SWM AG informiert: Edelmetallupdate Gold

Im Rahmen unserer Kleinserie “Edelmetallupdates” wollen wir von der SWM AG in Liechtenstein unseren Anlegern einige Informationen zukommen lassen, in welchem Zusammenhang die aktuellen Edelmetallnotierungen zum aktuellen Wirtschaftsgeschehen stehen:

Im ersten Teil beschäftigen wir uns natürlich mit Gold. Gold reagiert tatsächlich durchaus ungewöhnlich auf die jüngste US-Leitzinserhöhung. Die Zinsen steigen und Gold steigt mit. Auf den ersten Blick ist diese Reaktion des Edelmetalls auf die US-Leitzinserhöhung ungewöhnlich, wirken doch steigende Zinsen normalerweise eher belastend auf den Goldpreis. Auslöser für diese Reaktion waren die Kommentare der US-Notenbank zu der Zinsentscheidung:

Die Vorsitzende Janeth Yellen signalisierte für das laufende Jahr zwar zwei weitere Zinsschritte. Sie gab jedoch keine Hinweise, dass die Fed die Leitzinsen künftig schneller oder aggressiver erhöhen wird. Hiervon waren Marktteilnehmer nach entsprechenden Wirtschaftsdaten aber ausgegangen. So lag die US-Inflationsrate im Februar bei 2,7% gegenüber dem Vorjahr.

Einmal ganz abgesehen davon, dass Gold grundsätzlich von steigenden Inflationserwartungen profitiert, hält diese Inflationsrate den Realzins – also den Nominalzins bereinigt um die Inflation – im negativen Bereich.
Anleger reagierten entsprechend:

Der US-Dollar gab nach, genauso wie die Renditen langlaufender US-Staatsanleihen, Aktien, Öl und eben Gold verzeichneten Gewinne. Das Edelmetall kletterte vorübergehend bis auf 1.234 Dollar. Deutsche Investoren reagieren derzeit mit Käufen auf den Preisanstieg. Das Interesse an direkten physischen Anlagen ist deutlich gestiegen. Lesen Sie im nächsten Teil, wie es mit Silber aussieht.

PRESSEKONTAKT

SWM AG
Pressestelle

Altenbach 1
FL 9490 Vaduz / Fürstentum Liechtenstein

Website: swm-ag.li
E-Mail : service@sev.li
Telefon: +423 23 00 182